Halle & Saale-Unstrut

Halle & Saale-Unstrut

Startdatum: 07.04.2022

Enddatum: 10.04.2022

Ort: ab Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund

Erlebnisreisen

Zu Besuch in Händels Geburtsstadt und der nördlichsten Qualitätswein-Anbauregion Deutschlands.

Sie gilt als die Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts, obwohl sie diesen Titel bisher nie offiziell erhalten hat: Halle an der Saale. In der alten Salzstadt trifft 1.200-jährige Geschichte auf spannende Gegenwart. Burgen, Museen und alte Gotteshäuser zeugen von der Bedeutung der Stadt in Zeiten der Hanse, der Reformation und des Barocks. Heute ist Halle eine lebendige Großstadt mit vielen Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie mehr als 20.000 Studenten.

Die Saale-Unstrut-Region wird wegen ihrer Landschaft und des Weinanbaus auch „Toskana des Nordens“ genannt. Das günstige Mikroklima sorgt für optimale Voraussetzungen für große Weine. Auch kulturell hat die Region einiges zu bieten. In Naumburg steht ein Dom, der mittlerweile zum UNESCO Welterbe gehört. Und einige Kilometer weiter wurde die berühmte Himmelsscheibe von Nebra gefunden.

Reisen Sie mit uns in einen sehr sehenswerten Teil Sachsen-Anhalts, der immer noch im Schatten der großen Metropolen steht.

 

Unser Hotel:

Wir wohnen im Dorint Hotel Charlottenhof im Zentrum von Halle. Das moderne 4-Sterne-Superior-Haus war das Lieblingshotel von Hans-Dietrich Genscher, der hier oft verweilt hat. Die 162 Zimmer sind komfortabel eingerichtet, das Interieur des Hotels erinnert etwas an das Zeitalter des Jugendstils. In einer ruhigen Seitenstraße gelegen sind alle Sehenswürdigkeiten der Innenstadt zu Fuß zu erreichen.

 

Programm:

Am Donnerstag Morgen starten wir im Ruhrgebiet unsere Busreise nach Halle. Ein Zwischenstopp führt uns zunächst nach Nordhausen im Südharz, wo wir die bekannte Nordhäuser Traditionsbrennerei besuchen. Wir schauen uns die alten komplett erhaltenen Produktionsräume an und gelangen auch in den historischen Fasskeller, wo der Alte Doppelkorn mindestens drei Jahre reift. Selbstverständlich gibt es im Anschluss auch eine Kostprobe!

Halle an der Saale erreichen wir am späten Nachmittag und beziehen dann unsere Hotelzimmer. In einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt findet unser erstes Abendessen statt. Danach laden wir Sie noch zu einem Nachtschwärmer-Rundgang ein!

Der Freitag beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Halle. Ein örtlicher Gästeführer zeigt uns die Sehenswürdigkeiten außerhalb der Innenstadt und fährt mit uns auch zum Saale-Ufer.

Im imposanten Kunstmuseum Moritzburg, einst Residenz der Magdeburger Erzbischöfe, erleben Sie anschließend bei einer Überblicksführung einen Querschnitt aus der umfangreichen Sammlung des Museums. Dazu gehören auch Kunstwerke aus der Zeit des „Dritten Reichs“ und der DDR sowie die berühmten Halle-Bilder von Lyonel Feininger.

Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die Innenstadt, besuchen Sie das Geburtshaus von Georg Friedrich Händel oder eines der anderen Museen, unternehmen Sie einen Spaziergang über den Stadtgottesacker oder steigen Sie auf die Türme der Marktkirche und genießen den Blick über die Dächer von Halle!

Das gemeinsame Abendessen findet auch heute wieder in einem Restaurant in der Innenstadt statt.

Der Samstag ist unser Ausflugstag. Wir fahren heute in die Region Saale-Unstrut.

Erstes Ziel ist die Arche Nebra, das moderne Erlebniszentrum am Fundort der berühmten Himmelsscheibe. Hier erfahren Sie mehr über die Dimensionen dieses rätselhaften Fundes. Unsere Führung wird durch eine Reise in die Bronzezeit im hauseigenen Planetarium abgerundet.

Weiter geht es ins idyllische Naumburg. Verbringen Sie etwas Freizeit in der fast 1.000 Jahre alten Domstadt. In den kleinen Gassen und am Marktplatz gibt es viele Möglichkeiten für eine kleine Stärkung.

Anschließend laden wir Sie zu einer Führung durch den imposanten Naumburger Dom ein. Er gilt als eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler des Hochmittelalters. Große Anziehungskraft üben die zwölf Stifterfiguren aus, allen voran Uta, die als „schönste Frau des Mittelalters“ gilt. Nach der Führung haben Sie noch etwas Zeit, die Eindrücke im Dom zu vertiefen.

Zum Ausklang des Tages besuchen wir das Landesweingut Kloster Pforta, etwas außerhalb des Städtchens Bad Kösen an den Hängen der Saale gelegen. Einst waren es Zisterziensermönche, die hier mit dem Weinanbau begannen. Heute entstehen hier erstklassige Weiß- und Rotweine, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Zunächst führt uns ein kleiner Spaziergang direkt in die Weinberge. Danach besuchen wir das Weingut mit dem historischen Holzfasskeller und werden einige Weine probieren. In den wunderbar gelegenen Saalhäuser Weinstuben mit tollem Ausblick ins Tal erwartet Sie dann unser heutiges Abendessen. Am Abend Rückfahrt nach Halle.

Am Sonntag verlassen wir Halle an der Saale wieder und fahren mit einem Zwischenstopp in Kassel zurück ins Ruhrgebiet, wo wir gegen Abend eintreffen werden.

 

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit Klimaanlage und WC
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im Dorint Hotel Charlottenhof in Halle
  • 3 Abendessen in ausgewählten Restaurants (3-Gänge-Menüs, ohne Getränke)
  • Eintritt und Führung mit Verkostung in der Nordhäuser Traditionsbrennerei
  • Nachtschwärmer-Rundgang in Halle
  • Stadtrundfahrt in Halle
  • Eintritt und Führung Kunstmuseum Moritzburg
  • Eintritt, Führung und Planetariumsshow Arche Nebra
  • Eintritt und Führung Naumburger Dom
  • Besuch des Landesweinguts Kloster Pforta mit Führung und Verkostung von 3 Weinen
  • Reiseleitung
  • Sicherungsschein

Programmänderungen vorbehalten.

 

Termin:

Donnerstag, 7. April – Sonntag, 10. April 2022

 

Preis pro Person:

im Doppelzimmer: € 599,00

im Einzelzimmer: € 660,00

 

Bus-Abfahrtsorte und -zeiten:

  • Duisburg, Hauptbahnhof (Fernbusbahnhof Mercatorstraße)
  • Essen, Hauptbahnhof (Reisebushaltestelle gegenüber Ausgang Freiheit)
  • Gelsenkirchen, Hauptbahnhof (Busbahnhof, Reisebushaltestelle)
  • Bochum, Hauptbahnhof (Reisebushaltestelle Wittener Straße)
  • Dortmund, Hauptbahnhof (Busbahnhof Steinstraße)

Die Abfahrtzeiten werden voraussichtlich zwischen 7.00 und 9.00 Uhr liegen, die Rückkehr erfolgt zwischen 18.00 und 20.00 Uhr. Die genauen Abfahrtzeiten erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

 

Buchungsbedingungen:

Die Buchung ist schriftlich oder telefonisch unter der unten genannten Service-Hotline möglich. Bei der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 10% des Reisepreises fällig. Die Restzahlung muß bis vier Wochen vor Reisebeginn erfolgen. Etwa zehn Tage vor der Reise erhalten Sie einen Gutschein, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20 Personen. Eine Absage der Reise von Seiten des Veranstalters kann bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin erfolgen. Bereits erfolgte Zahlungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

Bei Rücktritt von der gebuchten Reise werden folgende Zahlungen fällig:

  • bis 63 Tage vor Reisebeginn 10% des Reisepreises
  • bis 32 Tage vor Reisebeginn 25% des Reisepreises
  • bis 21 Tage vor Reisebeginn 50% des Reisepreises
  • bis 10 Tage vor Reisebeginn 75% des Reisepreises
  • bei weniger als 10 Tagen oder bei Nichterscheinen ist der volle Reisepreis fällig.

Wir empfehlen den Abschluß eines Versicherungspaketes mit Reiserücktrittskosten-Versicherung. Es kann bei der Buchung direkt mit abgeschlossen werden.

 

Hinweis:

Es gelten die zum Zeitpunkt der Reise gültigen Corona-Bestimmungen. Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir uns Hotel-, Programm- und Leistungsänderungen ausdrücklich vorbehalten.

 

Veranstalter:

WESTHEIDE Tours & Events
Hippolytusstr. 1
45899 Gelsenkirchen
https://www.westheide.com/
info@westheide.com

Service-Hotline: 02 09 / 930 460 90
Fax: 02 09 / 930 460 94

Buchungs-Nr. 35001

Fotos: E. Becher, Landesweingut Kloster Pforta, Stadt Naumburg, Falk Wenzel, Carsten Westheide

Menü