Ein Tag in Gelsenkirchen

Ein Tag in Gelsenkirchen

Datum: 19.05.2022
Ort: ab Bochum, Essen, Gelsenkirchen
Ruhrgebiets-Touren | Tagestouren

Ganztägige Stadtrundfahrt mit Empfang im Hans-Sachs-Haus und mehreren Besichtigungen.

Was wäre wohl aus Gelsenkirchen geworden, wenn man hier keine Kohle gefunden hätte? Vermutlich wäre es eine kleine ländliche Gemeinde geblieben, wie alle anderen Ortschaften ringsherum auch.

Doch es kam bekanntlich anders. Mit dem Einzug des Bergbaus und der Stahlindustrie stieg Gelsenkirchen auf zur „Stadt der 1000 Feuer“. Ende der 1950er Jahre zählte man fast 400.000 Einwohner, die Wirtschaft boomte, die Stadt war wohlhabend.

Mit der Schließung der ersten Zechen änderte sich das dann. Wie viele andere Ruhrgebiets-Städte hatte auch Gelsenkirchen Schwierigkeiten, mit der veränderten Situation klar zu kommen.

In den letzten 25 Jahren ist es dann aber doch gelungen, einige Highlights zu schaffen, die diese Stadt wieder lebenswert machen: Der Nordsternpark, die Veltins Arena, die Zoom Erlebniswelt und die Marina Graf Bismarck sind echte Perlen, die wir Ihnen heute zeigen wollen. Kommen Sie mit auf eine Reise durch das alte und neue Gelsenkirchen!

 

Programm:

Wir starten unsere ganztägige Rundfahrt in der City mit einem Rückblick in die Stadtgeschichte. Das mächtige Hans-Sachs-Haus, ein Musterbeispiel des Backsteinexpressionismus, wurde vor einigen Jahren grunderneuert und ist nun wieder das Gelsenkirchener Rathaus. Hier wird unsere Gruppe von einem Mitglied der Stadtverwaltung empfangen. Bei einem Glas Sekt schauen wir uns die Ausstellung zur Stadtgeschichte an.

Danach geht es in den Süden der Stadt. Im Stadtteil Ückendorf haben sich in den letzten Jahren viele Künstler angesiedelt und Ateliers und Galerien eröffnet. Schon 2007 wurde dort die Heilig-Kreuz-Kirche außer Dienst gestellt. Sie gilt als eine der bedeutendsten Sakralbauten des Ruhrgebiets und wird nach umfangreicher Sanierung nun als Konzert- und Veranstaltungsort neu eröffnet. Wir besichtigen dieses außergewöhnliche Bauwerk.

Durch die Stadtteile Bulmke und Bismarck führt uns der Weg ans Wasser. Direkt am Rhein-Herne-Kanal liegt die neue Marina Graf Bismarck. Wo früher Schiffe mit Kohle beladen wurden, ankern heute kleine Yachten, ringsherum stehen schmucke Ein- und Mehrfamilienhäuser. Zum Mittagessen haben wir hier im italienischen Restaurant Purino reserviert.

Gut gestärkt geht es anschließend weiter in Richtung Buer. Das nächste Ziel ist der Arena Park mit der beeindruckenden Veltins Arena. Hier machen wir einen Fotostopp und gehen zur Tausend-Freunde-Mauer. Dabei werden Sie viel über dieses imposante 5-Sterne-Stadion und den FC Schalke 04 erfahren.

Die Busfahrt führt anschließend vorbei an Schloß Berge, zur Neuen Zeche Westerholt, durch die Buersche Innenstadt und in Richtung Horst.

Es war schon eine kleine Sensation, als 1997 auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Nordstern eine Bundesgartenschau eröffnet wurde! Nur vier Jahre nach Schließung des Steinkohle-Bergwerks blühten hier bunte Blumen und zogen jede Menge Besucher an. Daraus entstand der Nordsternpark, durch den wir einen kleinen Spaziergang unternehmen. Anschließend geht es hoch hinauf: Von der Aussichtsterrasse des Nordsternturms blicken wir über Gelsenkirchen und weit darüber hinaus.

Die letzte Etappe unserer Rundfahrt führt durch Hessler und die Feldmark mit einem Abstecher zur größten Trabrennbahn Deutschlands. Nach acht Stunden treffen wir wieder am Gelsenkirchener Hauptbahnhof ein. Von dort geht es dann zurück nach Essen und Bochum.

 

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

  • ganztägige Stadtrundfahrt im modernen Reisebus mit Klimaanlage und WC
  • Sektempfang im Hans-Sachs-Haus
  • Besichtigung der Heilig-Kreuz-Kirche
  • Mittagessen im Restaurant Purino (Tellergericht, ohne Getränke)
  • Eintritt Aussichtsplattform auf dem Nordsternturm
  • qualifizierte Reiseleitung
  • eine kleine Überraschung

Programmänderungen vorbehalten.

 

Termin:

Donnerstag, 19. Mai 2022

 

Preis pro Person:

€ 79,00


 

Bus-Abfahrtsorte und -zeiten:

  • Bochum, Hauptbahnhof (Reisebushaltestelle Wittener Straße)
  • Essen, Hauptbahnhof (Reisebushaltestelle gegenüber Ausgang Freiheit)
  • Gelsenkirchen, Hauptbahnhof (Busbahnhof, Bussteig 11)

Die Abfahrtszeiten werden voraussichtlich zwischen 9.00 und 10.00 Uhr liegen, die Rückkehr erfolgt zwischen 18.00 und 19.00 Uhr. Die genauen Abfahrtszeiten erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

 

Buchungsbedingungen:

Die Buchung ist online, schriftlich oder telefonisch unter der unten genannten Service-Hotline möglich. Sie erhalten eine Rechnung über den Gesamtbetrag, den Sie bitte innerhalb von acht Tagen auf das angegebene Konto überweisen. Etwa zehn Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie einen Gutschein, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Fahrt in einem Kleinbus (ohne WC) durchzuführen.

Eine Absage der Tour von Seiten des Veranstalters kann bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin erfolgen. Bereits erfolgte Zahlungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

Bei Rücktritt des Kunden von der Buchung bis 32 Tage vor Reisebeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 25,00 erhoben. Danach ist keine Rückerstattung des Reisepreises mehr möglich.

 

Hinweise:

Für die Teilnahme am Programm empfehlen wir bequemes, festes Schuhwerk und der Witterung angepaßte Kleidung.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Bestimmungen. Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir uns Programm- und Leistungsänderungen ausdrücklich vorbehalten.

 

Veranstalter:

WESTHEIDE Tours & Events
Hippolytusstr. 1
45899 Gelsenkirchen
https://www.westheide.com/
info@westheide.com

Service-Hotline: 02 09 / 930 460 90
Fax: 02 09 / 930 460 94

Buchungs-Nr. 35027

Fotos: FC Schalke 04, Stadt Gelsenkirchen, Carsten Westheide

Menü