Zur documenta fifteen nach Kassel

Zur documenta fifteen nach Kassel

Datum: 27.08.2022
Uhrzeit: 12:00 am - 12:00 am
Ort: ab Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund
Tagestouren

Im VIP-Bus zur bedeutendsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst.

Im Sommer 2022 findet in Kassel mit der documenta fifteen wieder ein kulturelles Ereignis von Weltrang statt. Seit ihrer Gründung im Jahre 1955 gilt die documenta als international größte und bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst. Ins Leben gerufen wurde sie vom Kasseler Kunstprofessor, Künstler und Gestalter Arnold Bode. Er wollte damit jenen Künstlern ein Forum bieten, die von den Nazis in Deutschland als „entartet“ diffamiert worden waren. Die Ausstellung sollte die deutsche Öffentlichkeit nach dem 2. Weltkrieg mit der internationalen Moderne, aber auch mit der eigenen gescheiterten Aufklärung konfrontieren und versöhnen. Damit trug die erste documenta maßgeblich zur Rehabilitation und Durchsetzung der abstrakten Kunst in Deutschland bei. Dass sie zu einem solch beispiellosen Erfolg wurde, damit hatte niemand gerechnet.

Die documenta findet nur alle fünf Jahre und unter wechselnder künstlerischer Leitung statt. Diesmal kuratiert das Künstlerkollektiv ruangrupa aus Jakarta die documenta.

 

Programm:

Am frühen Morgen startet unsere Busfahrt vom Ruhrgebiet nach Kassel. Die Ankunft in der documenta-Stadt ist für ca. 11.00 Uhr vorgesehen.

Für 100 Tage wird Kassel wieder zum Mekka der Kunstfreunde aus aller Welt. Dazu das Künstlerkollektiv ruangrupa: „Wir wollen eine global ausgerichtete, kooperative und interdisziplinäre Kunst- und Kulturplattform schaffen, die über die 100 Tage der documenta fifteen hinaus wirksam bleibt. Unser kuratorischer Ansatz zielt auf ein anders geartetes, gemeinschaftlich ausgerichtetes Modell der Ressourcennutzung – ökonomisch, aber auch im Hinblick auf Ideen, Wissen, Programme und Innovationen.“

ruangrupa hat der documenta fifteen die Werte und Ideen von lumbung zugrunde gelegt. lumbung, direkt übersetzt „Reisscheune“, bezeichnet einen in den ländlichen Gebieten Indonesiens gemeinschaftlich genutzten Bau, in dem die Ernte einer Gemeinde als gemeinsame Ressource für die Zukunft zusammengetragen, gelagert und nach gemeinsam bestimmten Kriterien verteilt wird. Als konkrete Praxis ist lumbung der Ausgangspunkt der documenta fifteen: Grundsätze von Kollektivität, Ressourcenaufbau und gerechter Verteilung stehen im Mittelpunkt der kuratorischen Arbeit und prägen den gesamten Prozess – die Struktur, das Selbstverständnis und das Erscheinungsbild der documenta fifteen.

Die Arbeitsweise des Kollektivs beruht auf einem alternativen, gemeinschaftlich ausgerichteten Modell der Nachhaltigkeit in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht, bei dem Ressourcen, Ideen oder Wissen geteilt werden, sowie auf sozialer Teilhabe. Der Gedanke der Nachhaltigkeit wird auch bei der Ausstellungsplanung in all seinen Ausprägungen umfassend berücksichtigt.

Um Ihnen einen Überblick über die riesige Ausstellung in Kassel zu verschaffen, bieten wir Ihnen zunächst eine zweistündige Führung mit einem offiziellen Kunstvermittler der documenta an. Dieser wird Sie in die Themenbereiche der documenta fifteen einführen, Ihnen bedeutende Werke vorstellen und Anregungen für den weiteren Besuch geben.

Danach haben Sie die Möglichkeit, die Ausstellung eigenständig zu besuchen. Die documenta verteilt sich auf mehrere Ausstellungsorte im Stadtgebiet, von denen die zentralen Orte (Museum Fridericianum, documenta Halle, ruruHaus) dicht beieinander liegen. Mit Ihrer Eintrittskarte können Sie alle Orte besuchen und auch zwischendurch verlassen.

Für eine Pause vom Ausstellungstrubel und eine Stärkung bieten sich die zahlreichen Cafés und Restaurants rund um das Veranstaltungsgelände in der Kasseler Innenstadt an.

Gegen Abend treten wir dann die Rückfahrt ins Ruhrgebiet an.

 

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

  • Fahrt im kleinen komfortablen VIP-Bus mit Klimaanlage
  • Eintrittskarte zur documenta fifteen
  • zweistündige Führung durch die Ausstellung
  • Reiseleitung

Programmänderungen vorbehalten.

 

Termin:

Samstag, 27. August 2022

 

Preis pro Person:

€ 129,00


 

Bus-Abfahrtsorte und -zeiten:

  • Duisburg, Hauptbahnhof (Fernbusbahnhof Mercatorstraße)
  • Essen, Hauptbahnhof (Reisebushaltestelle gegenüber Ausgang Freiheit)
  • Gelsenkirchen, Hauptbahnhof (Busbahnhof, Bussteig 11)
  • Bochum, Hauptbahnhof (Reisebushaltestelle Wittener Straße)
  • Dortmund, Hauptbahnhof (Busbahnhof Steinstraße)

Die Abfahrtszeiten werden voraussichtlich zwischen 7.00 und 8.30 Uhr liegen, die Rückkehr erfolgt zwischen 20.00 und 22.00 Uhr. Die genauen Abfahrtszeiten erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

 

Buchungsbedingungen:

Die Buchung ist online, schriftlich oder telefonisch unter der unten genannten Service-Hotline möglich. Sie erhalten eine Rechnung über den Gesamtbetrag, den Sie bitte innerhalb von acht Tagen auf das angegebene Konto überweisen. Etwa zehn Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie einen Gutschein, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen.

Eine Absage der Tour von Seiten des Veranstalters kann bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin erfolgen. Bereits erfolgte Zahlungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

Bei Rücktritt des Kunden von der Buchung bis 32 Tage vor Reisebeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 25,00 erhoben. Danach ist keine Rückerstattung des Reisepreises mehr möglich.

 

Hinweis:

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Bestimmungen. Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir uns Programm- und Leistungsänderungen ausdrücklich vorbehalten.

 

Veranstalter:

WESTHEIDE Tours & Events
Hippolytusstr. 1
45899 Gelsenkirchen
https://www.westheide.com/
info@westheide.com

Service-Hotline: 02 09 / 930 460 90
Fax: 02 09 / 930 460 94

Buchungs-Nr. 35026

Fotos: documenta, Kassel Marketing, Jin Panji, Rosa Maria Rühling